Produktempfehlungen mit KI

SHOPWARE

Upselling mit Künstlicher Intelligenz

Produktbasiertes beziehungsweise kundenspezifisches Upselling und Cross-Selling sind Möglichkeiten, mit denen Sie Umsätze und Gewinne in Ihrem Shop dauerhaft erhöhen können. Cross-Selling und Upselling bezeichnen den Verkauf zusätzlicher oder höherwertiger Produkte oder Dienstleistungen an einen Kunden – was natürlich am besten funktioniert, wenn Sie schon recht genau sagen können, wofür sich Ihr Kunde wahrscheinlich ebenfalls interessieren wird. Doch wie gelingt diese Analyse zuverlässig? Hier kommt der AI Recommender von signundsinn ins Spiel.

Contact person link image
Ihr Ansprechpartner
Estefan Huerta Barroso
CEO
+49 (0)89 215 2710 90

In Shopware Upselling und Cross-Selling betreiben

Shopware ist ein fortschrittliches Shopsystem mit zahlreichen Funktionen, die Ihnen das tägliche Arbeiten und Ihren Kunden das Einkaufen leichter machen sollen. Eine Möglichkeit, mit Ihrem Shop zusätzliche Verkäufe und damit Umsatz und Gewinn einzufahren, ist das Empfehlen von Produkten

Damit das möglichst effektiv gelingt, müssen Sie wissen, was Ihre Kunden eigentlich wollen – und was sie, basierend auf ihrem bisherigen Einkaufsverhalten, mit hoher Wahrscheinlichkeit noch wollen könnten.

Warum signundsinn als Shopware Agentur?

2009
Erfahrung seit
100+
Kunden
50+
Shops erstellt
20+
Migrationen
200+
Plugins

Mit E-Commerce-Plattformen wie Shopware: Upselling und Cross-Selling – klassische Methoden

Shopware ist eine sehr flexible E-Commerce-Plattform, die verschiedene Möglichkeiten für Upselling und Cross-Selling bietet. Einige Strategien, mit denen Unternehmen typischerweise in Systemen wie Shopware Upselling und Cross-Selling betreiben können, sind:

Produktbündelung

Erstellen Sie Pakete aus verwandten Produkten, die Kunden zusammen kaufen können. Als Elektronik- oder IT-Fachgeschäft können Sie beispielsweise einen Laptop, eine Maus und eine Tasche in einem "Business-Starter- Kit" zusammenfassen.

Warenkorb-Upgrades

Bieten Sie Upgrades an, wenn Kunden Produkte zum Warenkorb hinzufügen. Wenn jemand zum Beispiel ein Basismodell eines Produkts auswählt, bieten Sie ihm das Premiummodell zu einem ermäßigten Preis an.

Rabatte für zusätzliche Produkte

Bieten Sie Rabatte an, wenn Kunden zusätzliche, ergänzende Produkte kaufen. Wenn jemand zum Beispiel einen Fernseher kauft, könnten Sie ihm einen Rabatt auf eine Soundbar oder ein HDMI-Kabel anbieten.

After-Sales-Follow-up

Darüber hinaus bieten After-Sales-Follow-up-E-Mails eine großartige Möglichkeit, die Kundenzufriedenheit zu steigern und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Produktvorschläge

Shopware ist eine sehr flexible E-Commerce-Plattform, die verschiedene Möglichkeiten für Upselling und Cross-Selling bietet. Einige Strategien, mit denen Unternehmen typischerweise in Systemen wie Shopware Upselling und Cross-Selling betreiben können, sind:en Sie ähnliche oder ergänzende Produkte auf der Produktseite, dem Warenkorb oder der Checkout-Seite an.




Wenn ein Kunde beispielsweise ein Smartphone in seinen Warenkorb legt, könnten Sie ihm eine passende Handyhülle oder Kopfhörer der gleichen Marke vorschlagen.

Das löst jedoch noch nicht das Problem, wie Sie herausfinden, welche Produkte Ihre Kunden eigentlich noch in den Warenkorb legen würden, wenn sie dazu aufgefordert werden – und zwar ganz ohne, dass Sie etwas dafür tun müssen.

AI Recommender analysiert Einkaufsverhalten und bisherige Warenkörbe

In Shopware Upselling und Cross-Selling betreiben ohne zusätzlichen Aufwand – diesen Wunsch können Sie sich jetzt mit dem AI Recommender von signundsinn erfüllen. 
Durch kluge Machine-Learning-Technologie werden Ihren Kunden durch das Plug-in automatisch weitere relevante Produkte angeboten. 
Eine Künstliche Intelligenz errechnet die Relationen von Produkten in Ihrem Shop und bietet direkt am Point of Sale “verwandte” Produkte zu den Artikeln an, die sich Ihre Webseitenbesucher gerade ansehen oder die bereits im Warenkorb liegen.

Um in Shopware Produktempfehlungen für die Kundschaft aussprechen zu können, analysiert der AI Recommender beispielsweise auf den Produktdetailseiten die hinterlegten Informationen über das Hauptprodukt und identifiziert ähnliche Produkte aus Ihrem Sortiment. Zusätzlich hat das Plug-in Zugriff auf ein Archiv mit Daten aus früheren Warenkörben und Bestellungen. Der am häufigsten mit dem auf der Seite vorgestellten Produkt im Warenkorb bestellte Artikel wird als erste Empfehlung vorgeschlagen. Das maximiert die rechnerische Chance, weiteren Umsatz zu erhalten.

Doch nicht nur auf den Produktdetailseiten können in Shopware Upselling- und Cross-Selling-Umsätze generiert werden. Auch wenn Produkte bereits im Warenkorb liegen, gibt es noch die Möglichkeit, weitere Artikel zu verkaufen. Der Kunde hat in diesem Moment bereits Produkte für einen bestimmten Wert im Warenkorb liegen und die Intention, den Kauf abzuschließen – ein hervorragender Moment also, um weitere nützliche, mit den bisher abgelegten Produkten eng verbundene Artikel anzubieten. Der AI Recommender berücksichtigt diese im Warenkorb abgelegten Artikel und greift für die Analyse auf vergangene Bestellungen zurück.

So ermittelt das Plugin häufig auftretende Produktkombinationen und empfiehlt auf dieser Basis bevorzugt gemeinsam bestellte Produkte, die noch nicht im Warenkorb vertreten sind. 

Diese weitreichenden Möglichkeiten zum Shopware- Upselling und -Cross-Selling rücken so Produkte in den Fokus, die möglicherweise noch nicht im Blickfeld des Kunden waren – und zwar nicht auf zufälliger Basis, sondern ganz konkret anhand bisheriger Bestellungen.

Shopware-Upselling: mehr Daten, mehr Erfolg?

Je erfolgreicher Ihr Shop läuft, desto mehr und desto stärkere Querverbindungen existieren zwischen bestimmten Produkten. 

So wird auch der AI Recommender mit einem größeren Datenset immer nützlicher, denn der Zugriff auf größere Datenmengen bedeutet, dass Vorhersagen zum Kaufverhalten auf Basis der Warenkörbe immer präziser ausfallen können. 

Dabei erfolgt eine automatisierte Erkennung der Ähnlichkeiten und das Aussprechen automatisierter Nutzerempfehlungen anhand verschiedener KI-basierter Modelle.

Neue Erfolge mit Shopware: AI Recommender und nächste Schritte

Die Nutzung von AI-basierten Analysen im E-Commerce bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Klassischerweise werden konkrete Produktempfehlungen direkt im Onlineshop angezeigt, wobei die automatische Berechnung und Implementierung potenziell interessanter Produkte durch die Künstliche Intelligenz maximalen Komfort bietet und Shopbetreibern keine zusätzliche Arbeit verursacht.

Eine weitere effektive Nutzungsmöglichkeit dieser Fähigkeit einer Künstlichen Intelligenz besteht darin, individuelle Kundenmails zu versenden. Dadurch können Produktempfehlungen zu besonders günstigen Zeitpunkten verschickt werden, um das Kaufinteresse zu steigern. Automatisierte E-Mails bieten beispielsweise ein enormes Potenzial an verkaufsstarken Tagen oder am Monatsanfang, wenn bei vielen Menschen gerade das Geld auf dem Bankkonto eingetroffen ist.

Wichtig: Um Newsletter und andere Mails mit werblichem Inhalt versenden zu können, müssen Sie die Anforderungen der DSGVO und die nationalen Wettbewerbsvorschriften erfüllen. Stellen Sie also sicher, dass Sie die erhöhten Anforderungen an den Datenschutz erfüllen, bevor Sie sich an den E-Mail-Versand machen – werden Sie aufgrund eines Verstoßes angezeigt, drohen hohe Strafen. Lassen Sie sich im Zweifelsfall beraten, ob und wie Sie die Anforderungen erfüllen können.

In Shopware Upselling betreiben: AI Recommender als moderner Kundenberater

Einer der größten Vorteile des klassischen stationären Handels waren lange die (im Vergleich zum Onlinegeschäft) deutlich umfangreicheren Beratungsmöglichkeiten. Ja, die Auswahl ist online mit der Möglichkeit, aus mehreren Anbietern wählen zu können, ungleich größer. Doch eine menschliche Beratungsleistung gab es nun einmal ausschließlich beim Einkauf im Geschäft. 

Künstliche Intelligenz schickt sich an, auch diese Rolle zu übernehmen: Durch die Bereitstellung individuell passender Vorschläge steigt die Konversionsrate, und Interessenten werden zu zufriedenen Kunden. Durch den Einsatz entsprechender Systeme nutzen Sie das volle Potenzial der gesammelten Datensätze und können langfristig Ihren Umsatz steigern. Idealerweise holen Sie regelmäßig Feedback von Ihren Kunden ein und fragen nach ihren Erfahrungen mit den KI-basierten Vorschlägen. Durch die Auswertung dieses Feedbacks können Sie das Nutzererlebnis schrittweise optimieren und an Ihre spezifische Zielgruppe anpassen.

Shopware-Agentur München – weltweit für Sie da

Unsere Agentur hat ihre Wurzeln und ihren Sitz in München. Wir sind jedoch international und arbeiten für Kunden im gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus. So bieten wir unseren nationalen wie internationalen Kunden den besten Shopware-Kontakt unabhängig vom Standort. Kontaktieren Sie uns jetzt und überzeugen Sie sich selbst von unserem Portfolio

Sie möchten eine schnelle Anfrage stellen und einen detaillierten Kostenvoranschlag erhalten?

Unser Account Manager wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

FAQ

Upselling ist eine Verkaufsstrategie, bei der ein Unternehmen versucht, dem Kunden ein hochwertigeres oder teureres Produkt als das, was er ursprünglich angefragt hat, anzubieten. Es kann auch ein zusätzliches Produkt oder einen Service beinhalten, was für den Kunden nützlich sein kann.

Ein Beispiel: Wenn ein Kunde eine bestimmte Anzahl von Kleidungsstücken kauft, empfiehlt der Verkäufer möglicherweise ein passendes Accessoire oder eine hochwertigere Version des Artikels, um den Umsatz des Unternehmens mit der gleichen Transaktion weiter zu steigern.
Shopware ist eine leistungsstarke E-Commerce-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ein leistungsfähiges Online-Geschäft aufzubauen. Mit Shopware können Unternehmen ihren Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten, von der Produktsuche und -konfiguration bis hin zu einem benutzerfreundlichen Checkout. Shopware bietet eine benutzerfreundliche Administrationsoberfläche, die es Unternehmen ermöglicht, ihren Shop anzupassen, Produkte zu verwalten, Bestellungen zu verfolgen und vieles mehr.

Es gibt mehrere unterschiedliche Shopware-Pakete, die den Bedürfnissen jedes Unternehmens entsprechend gestaltet werden können, vom mittelständischen Betrieb bis zum Großkonzern. Alle Pakete bieten ein gewisses Set an Basisfunktionen, das in größeren Paketen durch zahlreiche weitere Elemente ergänzt wird.
Cross-Selling und Upselling sind beide Strategien, die Unternehmen verwenden, um den Umsatz zu erhöhen, indem sie Kunden zu höherwertigen oder zusätzlichen Produkten und Dienstleistungen motivieren.

Cross-Selling beinhaltet das Angebot zusätzlicher Produkte und Dienstleistungen, die dem ursprünglichen Kaufprodukt ähnlich sind, z. B. ein Upgrade oder Zubehör. Beim Upselling wird dem Kunden ein höherwertiges Produkt oder eine höherwertige Version des Produkts angeboten.

Beide Strategien können helfen, den Umsatz zu erhöhen, indem sie Kunden dazu motivieren, mehr auszugeben, als sie ursprünglich vorgehabt hatten. Unternehmen sollten jedoch sicherstellen, dass sie alle relevanten Transaktionsinformationen haben, bevor sie Cross-Selling oder Upselling betreiben. Dank Künstlicher Intelligenz lassen sich individuell passende Produktvorschläge für jede Transaktion erstellen.