Shopware E-Commerce
Migration Shopware 5 zu Shopware 6

Erfolgreich migrieren

Shopware 5
Shopware 6

Der Umstieg von Shopware 5 auf Shopware 6 bringt vielfältige Vorteile mit sich. Die ersten Monate eines neuen Jahres bilden den passenden Zeitpunkt für die zugehörige Migration. Nach dem stressigen Weihnachtsgeschäft haben Onlinehändler die nötige Ruhe und können den Wechsel perfekt umsetzen.
Ihr Ansprechpartner
Mahir Dzinic
CTO

Optimale Migration von Shopware 5 zu Shopware 6

Shopware bietet den idealen Rahmen für ambitionierte Projekte im Bereich E-Commerce. Mithilfe dieses fortschrittlichen Shopsystems lassen sich verschiedenste Geschäftsideen professionell realisieren. Mit Shopware 6 ist jetzt eine überarbeitete Version verfügbar, die mit zahlreichen Neuerungen einhergeht. Als Resultat profitieren Sie von innovativen Features und exzellenten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Onlineshop. Aber wie gelingt die Migration zu Shopware 6 und welche Aspekte müssen dabei unbedingt beachtet werden? Folgend erhalten Sie Antworten auf diese zentralen Fragen und wichtige Tipps für die Umsetzung in der Praxis.

Warum sich der Wechsel lohnt

Durch die Nutzung von Shopware 5 haben viele Händler ihre ersten Erfolge im E-Commerce realisiert. Shopware 6 geht einen Schritt weiter und zeichnet sich durch einen noch größeren Funktionsumfang aus. Dazu zählt unter anderem eine umfassendere Medienverwaltung für eine flexible Gestaltung des Onlineshops. Darüber hinaus ermöglicht der API-First-Ansatz in Shopware 6 eine Trennung von Back- und Frontend. Die erweiterten SEO-Features können zu verbesserten Rankings führen und die neuen Erlebniswelten haben einen positiven Einfluss auf die Usability. Im direkten Vergleich zu Shopware 5 ergeben sich somit verschiedenste Mehrwerte, die einen wertvollen Beitrag zum Geschäftserfolg leisten.

Die gründliche Planung als Basis der Migration

Zu Beginn aller Überlegungen steht die Überprüfung der technischen R ahmenbedingungen. In diesem Zusammenhang gilt es darauf hinzuweisen, dass Shopware 6 eine komplette Neuentwicklung darstellt. So handelt es sich bei diesem System nicht um eine Art Update der vorherigen Version, sondern um eine vollständig überarbeitete Plattform mit neuen Technologien. Die Experten von signundsinn helfen Ihnen bei der zugehörigen Planung und kontrollieren die Erfüllung der Systemvoraussetzungen. Dabei geht es unter anderem um die unterstützten Betriebssysteme und die allgemeine Performance der Server.

Der Migrationsprozess im Detail

Die Migration zu Shopware 6 basiert auf der Übernahme Ihrer individuellen Datensätze. Dazu zählen zum Beispiel Content wie Produktbeschreibungen und Mediendateien wie Bilder. Zu diesem Zweck wird das neue System installiert und mit dem bisherigen Shop verbunden. Die qualifizierten Fachkräfte von signundsinn stehen Ihnen bei diesem Vorgang zur Seite und kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf. Als Resultat sind Sie als Händler auf der sicheren Seite und können Ihre Daten lückenlos übertragen. Im Rahmen der Datenauswahl lässt sich variabel festlegen, welche Datensätze migriert sollen und welche nicht.

Das System konfigurieren und Plugins installieren

Im Anschluss an die Installation können Sie Shopware 6 konfigurieren und individuell anpassen. Zu den wichtigsten Schritten zählt hier die Einstellung der Standardwährung und der E-Mail-Adresse des Shops. Mit zusätzlichen Angaben wie der Hauptsprache und der Definition des Administrator-Benutzers lässt sich die Konfiguration abschließen. Auch das Thema Plugins und Themes spielt bei der Migration eine wichtige Rolle. Im Idealfall überprüfen Sie frühzeitig, ob die von Ihnen genutzten Erweiterungen für Shopware 6 verfügbar sind. Wenn der Plugin-Hersteller kein entsprechendes Update anbietet, wird in der Regel ein "Nachfolger" mit vergleichbaren Funktionen bereitgestellt. Bei allen Fragen rund um die Migration von Plugins und Themes hilft Ihnen das erfahrene Team von signundsinn

Finalisierung der Migrationsphase und abschließender Livegang

Durch ein paar ergänzende Schritte werden die perfekten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Live-Schaltung geschaffen. Zu den wichtigsten Aspekten gehört dabei die Beendigung der ausgestellten Testlizenzen und die verbindliche Lizenzbuchung. Sobald der Livegang eingeleitet wurde, gilt es die Domain innerhalb der Verkaufskanäle anzupassen. Daran anknüpfend sollten im Quellshop die Shopeinstellungen aktualisiert werden, um die Migration zu vervollständigen. Für die Anpassung des Domain-Routings empfiehlt sich zudem die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit dem Hoster. Ohne technische Vorkenntnisse und Erfahrungswerte im Bereich Shopmigration ist die Zusammenarbeit mit einer Shopware-Agentur die perfekte Lösung. Wir von signundsinn verstehen uns als Full-Service-Partner und verhelfen Ihnen zu einem störungsfreien Relaunch Ihres Onlineshops.

Die individuelle Beratung als Erfolgsfaktor

Die Migration zu einem neuen Shopsystem stellt Onlinehändler vor eine große Herausforderung. Eine fachkundige Beratung ist deshalb unverzichtbar für eine professionelle und zielführende Umsetzung. Im Zuge der Beratung bei signundsinn werden Ihnen die wichtigsten Neuerungen wie die Einkaufswelten verständlich erklärt. Auch mögliche Probleme wie die Verwendung veralteter Themes oder fehlende Updates genutzter Plugins sind elementare Bestandteile der Beratung. Im direkten Dialog werden der zugehörige Zeitaufwand und die notwendigen Maßnahmen besprochen. Dabei können Sie flexibel entscheiden, welche Schritte Sie selbst übernehmen wollen und welche Aufgaben Sie uns übergeben. Das Ergebnis ist ein maßgeschneiderter und ganzheitlich optimierter Migrationsablauf.

Abschließendes Fazit zum Thema Shopmigration

Insgesamt gesehen lässt sich festhalten, dass bei der Migration zu Shopware 6 zahlreiche Details zu berücksichtigen sind. Wenn alle aufgeführten Hinweise und Tipps beherzigt werden, steht einem erfolgreichen Wechsel aber nichts mehr im Wege. Die Experten von signundsinn fungieren dabei als kompetente Ansprechpartner und begleiten Sie während des gesamten Migrationsprozesses. Sie haben Fragen zum allgemeinen Ablauf oder zu technischen Einzelheiten? Dann zögern Sie bitte nicht und kontaktieren Sie uns. Wir sind sowohl telefonisch als auch per Mail für Sie erreichbar.

Top Kunden

Vitamin:rausch e.K
E-Commerce | Shopware
StoneArt Design GmbH
E-Commerce | Shopware
Rolf Fensterbau GmbH
E-Commerce | Magento
Richard Eichmüller e.K.
E-Commerce | Shopware
Pinknoise Systems Europe Ltd
E-Commerce | Shopware
Peter Frisch GmbH
E-Commerce | Shopware
Peter Andersen Motorradteile
E-Commerce | Shopware
Anton Rädler GmbH
WebShop | Shopware
Canisius World - Deutsche Provinz der Jesuiten K.d.ö.R.
International Website | WordPress
Marie Bernal Fashion
E-Commerce | Shopware
alpha Technik GmbH & Co. KG
E-Commerce | Shopware <br>
ADEBO Medical & Trade GmbH
E-Commerce | Shopware
Architektenkammer Berlin
B2B Portal | TYPO3
MUNIQSOFT GmbH
B2B Website | TYPO3
SI SEMINAR-INSTITUT
E-Commerce | Shopware
urban-trends.de - ein Shop der urban:trends GmbH
E-Commerce | Shopware
camforpro.com - ein Shop der urban:trends GmbH
E-Commerce | Shopware
die.agilen GmbH
B2B Website | TYPO3
Stecker Express GmbH
E-Commerce | Shopware
EAGO Deutschland GmbH
E-Commerce | Shopware
FT Fitness Technology GmbH
E-Commerce | Shopware-Plugin | Verkaufsbooster im Blogbeitrag
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
App Entwicklung
Jesuiten Flüchtlingsdeinst Deutschland
Website | TYPO3
Congregatio Jesu & Deutsche Provinz der Jesuiten K.d.ö.R.
Website | TYPO3
HPS Solutions GmbH
E-Commerce | Shopware
Kia-Charlotta GmbH
E-Commerce | Shopware