Wissen
Glossar
a
A/B Testing
Bei A/B-Tests handelt es sich um ein Experiment mit zwei Varianten, A und B. Dies beinhaltet die Anwendung statistischer Hypothesentests oder aber "Zwei-Beispiel-Hypothesentests". A/B-Tests bieten die Möglichkeit, zwei Optionen einer einzelnen Variablen im Vergleich zu sehen indem die Antwort eines Subjekts auf Version A mit Version B verglichen wird und anschließend entschieden welche effektiver ist.
Affiliate Marketing
Bei Affiliate-Systemen handelt es sich um Vertriebsarten, die Internet geschützt sind. In der Regel vergütet ein kommerzieller Anbieter seine Affiliates bzw Publisher. Hierbei werden Werbemittel vom Produktionsanbieter zur Verfügung gestellt, die vom Affiliate verwendet werden, indem sie auf der Webseite bzw. auf anderen Kanälen zum Email Marketing zum Einsatz kommen.
Amazon Cloud Front
Amazon Cloud Front bietet ein CDN-Service (Fast Content Delivery Network) an. Hierbei wird dem Kunden eine hohe Übertragungsgeschwindigkeiten angeboten mit entwicklerfreundlichen Umgebung. Cloud Front wird in AWS gefunden, als physische Standorte sowie andere AWS-Services. In Zusammenarbeit mit Services wie z. B. AWS, Amazon S3 oder Elastic Load Balancing wird Cloud Front gefunden.
AMP
Bei Accelerated Mobile Pages, abgekürzt AMP handelt es sich um ein speziell entwickeltes Derivat. Dies wird zum Erstellen von Websites für mobile Geräten wie Smartphones verwendet. AMP unterstützt einige Elementtypen, weshalb es keine Teilmenge von HTML darstellt. Wie auch bei anderen HTML Dokumenten ist der Mime Typ text/html und die Dateirndung .html
Authentifizierung und Autorisierung
Der Begriff Authentifizierung beschreibt den Nachweis von einer behaupteten Eigenschaft. Hierbei kann es sich um ein Gerät, einen Mensch, ein Dokument oder eine Information handeln, die dabei durch ihren Beitrag eine Authentisierung durchführt. Es wird zur Echtheitsprüfung verwendet. Der letzte Schritt einer Authentifizierung nennt sich Autorisierung, wenn ausgewählte Modi eingeschränkt werden.
b
B2B
Business-to-Business, abgekürzt B2B beschreibt eine Geschäftsbeziehung, die zwischen zwei oder auch mehreren Unternehmen besteht. Im Gegensatz dazu steht eine Beziehungen zwischen Unternehmen sowie anderen Gruppen. Als Beispiel lässt sich Konsumenten (Business-to-Consumer) nennen. Was zuvor als Industriegüter- bzw. Investitionsgütermarketing bezeichnet wurde, nennt sich nun B2B-Marketing. Sämtliche Leistungen sowie Produkte werden in B2B-Marketing zusammengefasst.
BigCommerce Enterprise
BigCommerce legt das Hauptaugenmerk auf seine Kernplattform sowie Service-Ressourcen, die der Pflege Cloud-basierter, multi-Kanallösung dienen. Dieses ist vor allem am schnellen Wachstum sowie etablieren von Unternehmen interessiert Kleinstunternehmen sind die Hauptkunden von Shopify. Es wird oftmals kritisiert, dass Shopify-Marketing-Programme nicht an echte Unternehmen richten.
c
CDN (Content Delivery Network)
Ein Content Delivery Network oder such CDN befasst sich mit einer geografisch verteilten Gruppe von Servern. Diese arbeiten zusammen, damit eine rasche Bereitstellung von Inhalten ermöglicht werden kann. Durch ein CDN wird eine rasante Übertragung von Assets ermöglicht, inklusive HTML-Seiten, JavaScript-Dateien, Bildern, Style sheets sowie Videos.
Commitment
Commitment wird im Bereich des E-Commerce wie auch in jedem anderen Bereich groß geschrieben, wenn man einen Erfolg erzielen will. Um ein Unternehmen zum Erfolg zu führen, muss daher Engagement vor allem während jeder Hauptphase gezeigt werden. Vor allem in diesen Phasen stehen die Hindernisse, neue Herausforderungen sowie zahlreiche Fragen an auf die Rücksicht genommen werden muss.
Conversion Rate (Optimisation)
Bei Conversion Rate Optimization, abgekürzt CRO handelt es sich um den Prozess des Erhöhen des Prozentsatzes der Website-Besucher. Bei dem CRO-Prozess geht es darum herauszufinden, welche Vorgänge ein Benutzer beim Entdecken einer Website benutzt, welche Hindernisse sich in den Weg stellen und am ausführen von Zielen erreicht.
d
DEV-Umgebung
Wenn es zur Softwarebereitstellung kommt, ist ein Computersystem eine Umgebung bzw. eine Ebene. In diesem wird ein Computerprogramm bereitgestellt sowie ausgeführt. Bei der Ausführung eines Programms auf demselben Computer kann von einer Ebene gesprochen werden. Kommt es allerdings zum industriellen Gebrauch Trennen mehrere Stufen den Bereich der Entwicklungsumgebung von der Produktionsumgebung.
Domain
Eine Domain ist ein Name, der weltweit einmalig vorkommt und für einen Teilbereich des Internets verwendet wird. Als Beispiel kann eine Webseite genannt werden, die wie folgt aussieht: www.example.com. Ein wichtiger Bestandteil eines URL ist die Domain, die angibt wo man eine Ressource in einem DNS finden kann.
Dropshipping
Bei Dropshipping handelt es sich um eine Einzelhandelserfüllungsmethode. Bei dieser hat ein Geschäft die Produkte, die verkauft werden nicht auf Lager. Kauft ein Kunde einen Artikel wird dieser von einem Drittanbieter direkt an den Käufer versendet. Ein Händler sind sein Produkt demnach nie, da er keine Lagerbestände aufweisen kann.
e
E-Commerce
Bei E-commerce handelt es sich um die verkürzte Form des englischen Begriffs Electronic Commerce. Die Rede ist von elektronischem Handel oder auch Handelsverkehr, der ausschließlich im Internet statt findet. E-Commerce bezeichnet demnach den Handel, worunter sämtliche Leistungen zählen, wie z.B. Kundenservice sowie Online-Banking. Der elektronische Geschäftsverkehr stellt den Fokus dar.
Einkaufsabbruch (shopping cart abandoment)
Einkaufsabbruch oder auf Englisch shopping cart abandonment genannt, ist ein Begriff, der im Bereich des e-commerce verwendet wird. Es beschreibt den Besuch eines Kunden auf einer Webseite, der diese verlässt, bevor eine erwünschte Aktion ausgeführt wurde. Als Beispiel kann das füllen des Einkaufswagen genannt werden, ohne jedoch einen Kauf abzuschließen.
ERP
Bei ERP oder auch Enterprise Resource Planning, übersetzt Geschäftsressourcenplanung, handelt es sich um betriebswirtschaftliche Softwarelösungen. Diese dienen der Steuerung von Geschäftsprozessen. Mit besagten Steuerung werden betriebliche Ressourcen wie Produktionsmittel, Kapital, oder Personal auf bestmögliche Weise gesteuert sowie verwaltet.
Export
Der Export befasst sich mit dem Verkauf von Handelsware in andere Länder. Hier ist ein Zusammenspiel von Versand sowie der Bewegung der Ware gefragt, damit von Export Prozessen gesprochen werden kann. Hierzu zählen unter vielen Verfahren unter anderem die Verpackung, die Bestandsabwicklung sowie die Lagerhaltung der Ware.
Extensions
Extensions, zu Deutsch Erweiterungen behandeln im Bereich des E-Commerce wie der Name bereits die Erweiterung in vielerlei Hinsicht. Hierzu zählt die Verarbeitung von sehr großen Aufträgen, den Ausbau des B2B Geschäftes, das Hinzufügen von Lieferanten zur bereits bestehenden Lieferantenliste sowie das verschieben der Waren zwischen den Lagern.
f
Frontend
Bei Front-end handelt es sich um einen Begriff, der sich auf die Trennung zwischen Präsentationsschicht und Datenzugriffsschicht einer Software bezieht. Der Client wird üblicherweise als Frontend in einem Client-Server-Modell gesehen, als Backend wird hingegen der Server gesehen auch wenn der Server selbst dazu verwendet wird Präsentationsarbeiten auszuführen.
Fullfillment
Fullfillment wird nicht wie die meisten Produkte mit der Post verkauft und wird daher mit E-Commerce assoziiert. Wird ein Produkt on Auftrag gegeben, wird eine Möglichkeit benötigt, um diese zu verwalten und zu verschicken. Diese kümmern sich um den kompletten Versendungsprozess, inklusive verpacken, verschicken, etc.
g
Gateway
Ein Zahlungsgateway ist dafür zuständig im Bereich des E-commerce sowie traditionelle Stationäre Kreditkartenzahlungen zu verarbeiten. Beispiele für Gateways sind z. B. PayPal, Braintree, Square sowie Stripe. Gateway kann demnach als metaphorische Kasse gesehen werden. Die Daten zwischen Benutzer und Händler sind verschlüsselt. Die Autorisierung wird nur stattgegeben wenn ein Zahlungsabwickler zustimmt.
GIT/GitLab
Bei GitLab handt es sich um ein DevOps-Lebenszyklus-Tool, welches webbasiert ist. Die Ukrainer Dmitriy Zaporozhets und Valery Sizov waren verantwortlich für die Entwicklung der Software. Besagte Software wird von zahlreichen Tech-unternehmen benutzt. Hierzu zählen unter anderem: Sony, NASA, Alibaba, Oracle, CERN, Boeing, Autodata, etc.
Google Marketing Services
Google Marketing Plattformen sind dazu da um dabei behilflich zu sein digitale Medien sowie das Kundenerlebnis zu planen. Außerdem ist es deren Aufgabe zu messen kaufen sowie das optimalste herauszuholen. Das Ziel ist es hier eine effektive sowie relevante Marketingstrategie zu liefern. Wichtig ist vor allem di Privatsphäre des Kunden zu berücksichtigen.
h
Hosting
Bei einem Internet Hosting Service handelt es sich um einen Dienst, bei dem Internetserver ausführt werden. Dieser ermöglicht es Einzelpersonen oder Organisationen im Internet Inhalte bereitzustellen. Es wird zwischen verschiedenen Service-Level unterschieden sowie diverse Dienstleistungen angeboten. Oftmals wird eine Kombination von Dienstleistungen von Hosting Providern angeboten.
HTTPS
Bei Hypertext Transfer Protocol Secure, abgekürzt HTTPS, übersetzt: „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll" handelt es sich um ein Kommunikationsprotokoll im Internet. Diese sind in der Lage Daten so zu übertragen, dass sie abhörsicher sind, da eine Transportverschlüsselung dargestellt wird. Es wird technisch als URI-Schema definiert bei der es sich um eine zusätzliche Schicht zwischen TCP und http handelt.
j
Java Script
Bei JavaScript abgekürzt JS handelt es sich um eine Skriptsprache. Ursprünglich wurde diese 1995 für HTML in Webbrowsern entwickelt, damit Benutzerinteraktionen ausgewertet sowie Inhalte verändert, nachgeladen oder generiert werden könnten. Auf diese Weise könnten HTML und CSS erweitert werden. JavaScript findet man nun auch außerhalb von Browser Anwendung.
l
Lead
Bei einem Lead oder auch Datensatz genannt, handelt es sich um einen qualifizierten Kontakt, der einen Interessenten beinhaltet. Dieser interessiert sich für ein Produkt oder aber ein Unternehmen. Um neue Kunden für ein Unternehmen zu gewinnen, ist es von Bedeutung Leads mit hoher Qualität zu besitzen.
Lead Generation
Lead Generation zu Deutsch Interessentengewinnung beschreibt einen Marketingbegriff. Um das Interesse von neuen Kunden zu gewinnen, ist es essenziell Lead zu besitzen. Zahlreiche Unternehmen nutzen Lead Generierung, um Interessenten Datenbanken aufzubauen und wachsen zu lassen, was sich positiv auf das jeweilige Unternehmen auswirkt.
m
Magento
Bei Magento handelt es sich um eine Open-Source-E-Commerce-Plattform, die in PHP verfasst wurde. Es wird hier von einem der beliebtesten offenen E-Commerce-Systemen im Netzwerk gesprochen. Erstellt wird die Software mit dem Zend Framework. Zahlreiche Online Shops wurden auf diese Weise erstellt. Die Software selbst wurde von Varien, Inc, mithilfe von Freiwilligen von einem US-amerikanischen Privatunternehmen entwickelt.
Marktplatz
Hierbei handelt es sich um eine Website im Bereich des Ecommerce. Käufer haben hier die Gelegenheit diverse Produkte zu erstehen, die von zahlreichen unterschiedlichen Anbietern angeboten werden. Dazu zählen sowohl Groß-als auch Einzelhändler. Diese Plattform erlaubt es einem seine Produkt einzutragen, falls diese nicht vom Marktplatz nicht auf der Plattform auflistet werden.
Migration
Migration beschreibt das Wechseln zu einer neuen Plattform. Dies beinhaltet das Verschieben aller Daten, was vielen Händlern nicht zusagt. Es wird fälschlicherweise geglaubt, dass ein Wechsel Zeit, Geld und den Verlust von Kunden bewirkt. Doch ein Upgrade zieht sogar noch mehr Kunden als zuvor an, da dies zu einem verbesserten Kundenerlebnis führt.
Mobile Development
Mobile Development zu Deutsch, mobile Entwicklung befasst sich mit jeder Art von Entwicklung von mobilen Geräten, wie Tablets, Handys, Smartwatches, etc. Die mobilen Anwendungen können ausschließlich für mobile Geräte erstellt werden, jedoch ausschließlich als Web Anwendung. Es könnte sich hier um einen neuen Zukunftstrend handeln, aufgrund leistungsfähigere Geräte.

n
Native Advertising
Bei Native Advertising, zu Deutsch Werbung handelt es sich um eine bestimmte Art von Werbung. Diese entspricht der Funktion sowie Form und Funktion der Plattform, auf welche diese erscheint. In dem meisten Fällen manifestiert sich dieses als Artikel Video oder Editorial. Ein Vorläufer der nativen Werbung ist die Produktplatzierung
Netzwerk
Bei einem Computer Netzwerk handelt es sich um einen Verbund zwischen mindestens zwei oder mehreren Computern. Diese tauschen gegeneinander Daten aus. Eine Kommunikation von PCs ist möglich, da diese miteinander verbunden sind. Ebenso sind die Endgerät über einen gemeinsamen Router, die Zugriff aufs Internet miteinander verbunden.
Netzwerk Provider
Netzwerk-Provider beschreiben einen Anbieter von Netzwerken. Diese sind notwendig, um die Inhalte im Internet zu verwalten. Besser bekannt im deutssprachigen Gebiet sind Netzwerk-Provider unter dem Begriff Netzwerkanbieter. Es besteht die Option Netzwerk Provider Dienstleistungen über das Internet zu benutzen sowie abzurufen.
p
Pay-Per-Click (PPC) marketing
Bei Pay-per-Click, abgekürzt PPC handelt es sich um ein Modell im Bereich des Internet-Marketings. Dieses verlangt von Werbetreibenden wiederholt eine Gebühr zu zahlen sobald auf eine Anzeigen geklickt wird. Dies gibt die Möglichkeit Besuche einer Website zu kaufen an Stelle davon Besuch organisch zu erwerben. Eine sehr beliebte Form von PPC ist die Suchmaschinenwerbung.
PCI Compliance (Payment Card Industry compliance)
Compliance der Zahlungskartenindustrie, abgekürzt PCI, befasst sich mit betrieblichen sowie technischen Standards. Diese müssen von Unternehmen befolgt werden damit sichergestellt wird, dass Kreditkartendaten von Denkarteninhabern geschützt werden. PCI Standards Council sorgt dafür das Konformitäten unter Befolgung der Richtlinien durchgesetzt und Kreditkartendaten elektronisch speichern, übertragen oder verarbeitet werden.
Projekt Management Tool
Bei Projektmanagement geht es um die sorgfältige Planung bzw. Organisation, sowie Motivation und Steuerung betreffend Ressourcen. Dies wird gemacht um gezielt Ziele zu erreichen sowie Erfolgskriterien zu erfüllen. Die größte Herausforderung besteht darin Ziele der Projekte zu erreichen unter Berücksichtigung von bestimmten Einschränkungen. Projektmanagement ist demnach Dinge innerhalb eines Zeitrahmen mit begrenzten Mitteln zu erledigen.
q
QR Code
Beim QR-Code handelt es sich um einen zweidimensionalen Code. Dieser wurde im Jahre 1994 von einer japanischen Firma entwickelt und aufgrund dessen, dass dieser eine automatische Fehlerkorrektur beinhaltet, weit verbreitet. Der Micro-QR-Code, der Secure-QR-Code (SQRC), der iQR-Code und der Frame QR Code sind Weiterentwicklungen des QR Code.
Quellcode
Quellcode, auch Quelltext genannt, bezeichnet in der Informatik einen lesbaren Text, ein in Programmiersprache verfasster Text eines Computerprogrammes. Dieser Quelltext kann auch für ein Programm in Form eines Software Dokuments benannt werden. Ein solches Programm wird automatisch in Maschinensprache übersetzt. Einen Quelltext kann man jedoch auch in nicht-textueller Form vorfinden wie z. B. eine grafische Verknüpfung logischer Funktionsblöcke.
s
Schnittstelle
Eine Schnittstelle stellt ein Stück einer Software dar. Diese ist als Lösung zu sehen, die es Programmen, wie z.B. Business – Applikationen erlaubt zur Anbindung zu dienen. Auf diese Weise können zwischen unterschiedliche Systemen, diverse Daten auswechseln werden, ganz ohne den Gebrauch einer manuellen Verarbeitung.
Shopify
Shopify war dafür gedacht Snowboards online zu verkaufen. Es entwickelte sich jedoch weit besser als erwartet und wurde zu einem der größten E-commerce Unternehmen weltweit. Shopify ist das führende cloudbasierte Multi-Channel-Shopsystem und bietet jedem Unternehmen, was es benötigt, egal ob es sich um eine bereits etabliertes Unternehmen oder einen Neuling handelt.
Shopware
Bei Shopware handelt es sich um ein Online-Shopsystem das in Deutschland entwickelt wurde. Hierbei wird von einem reinen Shopsystem gesprochen, das CMS Funktionalitäten beinhaltet. Diese können durch zahlreiche Erweiterungen auf das Bedürfnis verschiedener Nutzers angepasst werden. Die Version von Shopware 6 hat die Basis einer neuen Technologie geschaffen.
Speaking URL
Ein sprechender Link bzw. URL, ist ein URL, der keine kryptischen Zeichen besitzt. Diese Version eines URL werden umgangssprachlich formuliert und haben wichtige Such Begriffe inkludiert, wie Beispielsweise: https://www.rankingcoach.com/de-de/news. Die Verwendung sprechender URLs ist besser sowohl für Nutzer als auch Suchmaschinen, da sie den Inhalt thematisieren und gut lesbar sind.
SSH Key
Secure Shell, abgekürzt SSH beschreibt einerseits ein Netzwerkprotokoll als auch die dazugehörigen Programme. Mittels diesen ist man in der Lage verschlüsselte Netzwerksverbindungen mit weit entfernten Geräten herzustellen. Diese Methode wird vor allem angewandt, um Kommandozeilen verfügbar zu machen. Dies bedeutet dass eine lokale Konsole, Ausgaben einer entfernten Konsole ausgibt und lokale Tastarureingaben an entfernte Rechner geschickt werden.
t
Tag
Bei einem Tag handelt es sich um ein Schlüsselwort bzw. einen Begriff. Besagter Begriff wird einer Information zugewiesen z.B. digitale Bilder oder ein Datenbankdatensatz. Mithilfe dieser Metadaten, kann ein Element beschrieben und auch wiedergefunden werden. Tags können vom Ersteller oder Betrachter ausgewählt werden. Sie können persönlich oder informell sein.
Targeting
Bei Targeting auch Zielmarketing genannt, im Bereich des Marketings handelt es sich um eine Strategie. Diese unterteilt den großen Markt in kleinere Teile. Dies geschieht, um eine gezielte Gruppe von Kunden zu erreichen. Das Zielmarketing wird demnach von einer Marke verwendet, um die Energie auf eine bestimmte Gruppe zu fokussieren.
Tracking URL
Ein Tracking URL auch Tracking-Link genannt gibt Unternehmen einen Überblick darüber wie effektiv die Marketingkampagnen, -kanäle und -aktivitäten sind. Vereinfacht gesagt ist ein Tracking-Link eine URL mit Tags, die am Ende angehängt wird. An diesen Tags kann gesehen werden, von welchem Kanal, ein Besucher kommt.
Transaktion
Eine Transaktion im E-commerce Bereich beschreibt wie auch in anderen Bereichen den Verkauf von Produkten- sowie Dienstleistungen. In diesem Fall wWird jedoch von einer Transaktion auf digitalem Weg gesprochen. Geht es um eine E-commerce Transaktion kann es sich entweder um B2C oder B2B Abwicklungen handeln.
u
Umgebung
Die E-Commerce-Umgebung wird mit mehreren Funktionen in Verbindung gebracht. Hierzu zählen sowohl die Warenkorbfunktionalität, die Auftragsbestätigung sowie die Bestandsinformationen, die Produktregistrierung als auch das Garantiemanagement. Diese vereint zugleich Funktionen die einem Kunden die Option geben die Kundenbindung zu steigern und die Effizienz zu erhöhen.
Unique User
Wie der Name aus dem Englischen bereits verrät, handelt es sich hierbei um einen einzigartigen Benutzer bzw. Besucher. Diese Begriffe werden vor allem im Webmarketing verwendet. Hierbei werden die einzelnen Besucher gezählt, die in einem bestimmten Zeitraum die Webseite besucht haben, wobei es nicht von Bedeutung ist wie häufig die Website von besagter Person besucht wurde.
Update
Der Term Update stammt aus dem Englischen und bedeutet: Aktualisieren. Demnach Update bedeutet dies, dass Inhalte von Programmen bzw. einer Webseite verändert werden. Die Inhalte von Programmen sowie Webseiten werden durch ein Update der Entwickler auf den neuesten Stand gebracht. Auf diese Weise werden Fehler behoben oder zusätzliche Funktionen hinzugefügt.
Upselling
Upselling beschreibt eine Verkaufstechnik, bei der ein Kunde von einem Verkäufer dazu überredet wird, einen teureren Artikel zu erstehen. Hierbei wird vorgeschlagen Upgrades zu kaufen, um einen besseren Deal zu erzielen. Dem Kunden werden hier Optionen vorgeschlagen, die er zu Beginn gar nicht in Betracht gezogen hat.
w
Warenwirtschaftssystem
Beim Warenwirtschaftssystem, auch WWS genannt, handelt es sich um eine Software. Diese dient der Abbildung von Warenströmen eines Unternehmens über die diverse Handelsstufen hinweg. Die bedeutenden Komponenten eines WWS sind sowohl der Einkauf als auch der Wareneingang, der Verkauf, der Warenausgang sowie die Lagerhaltung. Warenwirtschaftssysteme funktionieren auf vielfältige Weise. Sie sind in der Lage verschiedene Aufgaben vollautomatisch zu erledigen.