Produkte
SEO Check
Holen Sie sich jetzt Ihren kostenlosen Boost für Ihr E-Commerce!

Kostenloser SEO Check

Mit dem kostenlosen SEO-Check prüfen Sie Ihren Shop schnell und einfach auf die wichtigsten SEOFaktoren. Sie erhalten sofort detaillierte Handlungsanweisungen, um technische Fehler zu beheben und Optimierungen umzusetzen.
signundsinn logo
Ihr Ansprechpartner
signundsinn GmbH
Digital Agency

SEO-Check für Ihre Domain

So funktioniert der SEO-Check: Geben Sie Ihre Domain ein und klicken Sie auf "Analyse starten". Der Crawler prüft bis zu 20 Unterseiten auf folgende SEO-Kriterien:

Backlinks

Für Google sind Backlinks der wichtigste Rankingfaktor. Achten Sie daher nicht nur auf einen technisch einwandfreien Shop und hervorragenden Content, sondern insbesondere auf Ihren Linkaufbau. Der Crawler gibt Ihnen eine Übersicht, wie gut Sie bereits vernetzt sind und welche URLs Backlinks auf Ihre Seiten bieten.

Statuscodes

Nur ein Shop, der erreichbar ist, macht Umsatz. Klingt logisch? Und doch gibt es immer wieder 4xx-Fehler. Durch den SEO-Check ermitteln Sie etwa ins Leere führende Links auf 404-Seiten oder 5xx-Server-Fehler. Nicht nur straft Google Seiten mit diesen Statuscodes ab, sie halten vor allem die Kunden fern.

Ladezeiten

Die Schnelligkeit Ihrer Website ist ein Ranking-Faktor! Sie können verschiedene Maßnahmen umsetzen, um die Ladezeiten zu reduzieren. Checken Sie regelmäßig Ihre Website auf blitzschnelle Ladezeiten.

Technische Fehler

Je sauberer und einfacher Sie Ihre Website und Ihren Code halten, desto besser kann der Google-Bot Ihre Website lesen. Und je besser Sie die technischen SEO-Kriterien umsetzen, desto eher belohnt Sie die Suchmaschine mit besseren Rankings. Außerdem beschleunigt eine technisch gute Website die Ladegeschwindigkeiten und stellt die Erreichbarkeit sicher.

Nutzen Sie regelmäßig für Ihre Website Analyse-Tools, denn nur so gehen Sie für Ihren Online-Shop auf Nummer sicher. Der SEO-Check ist mit allen Websites kompatibel, d. h. für Shopware, Typo3 & Co. ist er bestens geeignet.

Erreichbarkeit Ihres Shops & URL-Check

Erreichbarkeit ist die Basis für Ihr E-Commerce: Ist Ihre Website aufgrund fehlerhafter Einstellungen nicht erreichbar, werden Kunden ins Leere geführt. Auch kann Google Sie aufgrund von Duplicate Content abstrafen. Ohne den kostenlosen SEO-Check fallen diese Punkte mitunter nie auf und sorgen für eine schlechte SEO-Performance bzw. Umsatzrückgänge. Grundsätzlich sollte Ihre Seite über HTTP und HTTPS verfügbar sein, ebenso mit und ohne "www". Auch die Gestaltung Ihrer URL spielt im SEO eine Rolle: So sollte sie beispielsweise nicht zu lang und verschachtelt sein. Je knackiger und einfacher, desto besser für Kunden Bots.

SEO-Check der Meta-Daten

Die Meta-Daten werden in den Suchergebnissen (SERPs) ausgespielt und sind der Bestandteil, der Ihre Seite repräsentiert. Sie sollten zum Klicken anregen und bestimmte SEO-Regeln einhalten, um relevant und erfolgreich zu sein. Der Meta Title ist der Teil der Meta-Daten, der angeklickt wird. Er sollte ins Auge stechen und die Suchintention ansprechen. Vor allem sollte er eine Maximal-Länge nicht überschreiten, damit er nicht abgeschnitten wird. Abgeschnittene Titel werden seltener angeklickt. Das gilt ebenso für die Meta Description, deren Platz bestmöglich genutzt werden sollte. Verwenden Sie Ihr Fokus-Keyword in den Meta-Daten und passen Sie sie individuell für jede Seite an – schließlich bedient jede Seite eine andere Suchintention bzw. ein anderes Keyword. Der kostenlose SEO-Check prüft ferner, ob es grundsätzlich MetaDaten gibt (die werden nämlich häufiger ausgelassen, als Sie denken). Tragen Sie keine Meta-Daten für Google ein, sucht sich die Suchmaschine einen eigenen Text – oder lässt ihn aus.

Canonical Tags im kostenlosen SEO-Checker

Gibt es gleiche Inhalte auf verschiedenen URLs, können Sie mit einem Canonical Tag anzeigen, welches die Hauptseite ist. Im besten Fall wird nur diese kanonische URL indexiert, da es sonst zu Duplicate Content kommen kann. Der Canonical Tag sollte pro URL exakt einmal vorkommen (also weder leer noch doppelt sein). Ist der Inhalt ohnehin einzigartig, tragen Sie einen Canonical Tag auf die URL selbst ein.

Mit gratis SEO-Check Bilder optimieren

Auf Bilder sollten Sie nicht verzichten. Aber wenn die Dateien zu groß sind, hemmen sie die Ladezeit Ihrer Website, was sich negativ auf die Rankings auswirkt. Und natürlich können User abspringen, wenn Ihr Shop zu lange lädt. Achten Sie daher auf möglichst schlanke Bild-Dateien, die trotzdem eine gute Qualität aufweisen. Wussten Sie, dass auch die Benennung der Bilder eine Rolle spielt? Statt "DC2402" sollte Ihr Foto oder Screenshot lieber einen sprechenden Namen haben. Denn dadurch kann der Google-Bot die Bilder lesen und in der Google-Bildersuche nutzen bzw. korrekt zuweisen. Der kostenlose SEO-Check prüft, ob die Bilder korrekt mit Title- und Alt-Tags versehen sind. Alt-Tags sind, wie der Name andeutet, alternative Tags für Bots. So können sie z. B. bei der Barrierefreiheit helfen, indem sie vorgelesen werden. Grundsätzlich gilt: Helfen Sie Google beim Lesen der Seite, hilft Google Ihnen beim Ranking.

Indexierung mit SEO-Checker prüfen

Nur Seiten, die im Index sind, können von Usern über die Suche gefunden werden. Mit dem kostenlosen SEO-Check finden Sie heraus, ob alle Seiten korrekt indexiert bzw. indexierbar sind. So prüft der Crawler die Seiten auf die Tags "Index" und "Noindex" sowie "Follow" und "Nofollow". Entspricht eine Einstellung nicht Ihren Wünschen, können Sie Anpassungen vornehmen. Ohne SEO-Check könnten diese Einstellungen Ihnen entgehen, sodass Sie nicht merken, ob die Seiten den gewollten Status aufweisen. Neben der Indexierung prüft der SEO-Check Ihre externen Links: Sind sie erreichbar oder führen sie z. B. auf eine 404- Seite? Fehlerhafte Links wirken sich negativ auf Ihr Ranking und die Usability aus. Apropos Usability: Denken Sie immer die Nutzerfreundlichkeit mit, z. B. durch einen strukturierten Aufbau und eine Suchfunktion wie Elasticsearch für Shopware .

Statuscodes im SEO-Check

Behalten Sie die Statuscodes im Auge! Im besten Fall weisen Ihre Seiten 200er auf, also ein "Ok". Dieser Normalstatus sollte die allermeisten Seiten betreffen. Was keinen 200er meldet, sollte genauer geprüft werden. Ein 300er-Statuscode gibt eine Weiterleitung an. Achten Sie auf das korrekte Setzen von Weiterleitungen, damit der Linkjuice weitergegeben wird und Sie weder Rankings noch Traffic verlieren. 400er-Codes zeigen Fehler an, z. B. eine nicht erreichbare Seite. Prüfen Sie diese Seiten umgehend und korrigieren Sie die Fehler, indem Sie veraltete Links entfernen oder Weiterleitungen setzen. Erhalten Sie einen 500er-Statuscode, handelt es sich um einen Serverfehler, d. h., das Problem ist umfassender als nur eine 404-Seite. Prüfen Sie solche Probleme umgehend.

Inhalte und Hierarchien

Die H-Überschriften sollten hierarchisch verwendet werden, z. B. H3 für ein Unterkapitel für H2. Falsch wäre, eine H2 als Unterkapitel einer H4 zu setzen. Auch sollten Sie die H-Struktur nicht nach Aussehen der Größe wählen. Die hierarchische Struktur ist wichtig, damit die Suchmaschine den Inhalt Ihrer Seite besser versteht. Aber auch für User ist eine gute, logische Struktur beim Lesen und Zurechtfinden wichtig. Die Hauptüberschrift H1 sollte immer exakt einmal vorhanden sein (also weder leer noch doppelt). Sie sollte das Fokus-Keyword beinhalten und einzigartig auf Ihrer Domain sein (da ja auch das Thema Ihrer Seite einzigartig ist).

Häufig gestellte Fragen zum SEO-Check (FAQ)

Was ist ein SEO Check?

Bei einem SEO Check prüft ein Crawler Ihre Seite auf diverse Faktoren zur Suchmaschinenoptimierung. Unser SEO Check ist kostenlos und gibt Ihnen detaillierte Hinweise zur Verbesserung der SEO-Performance.

Was kostet ein SEO Audit?

Für ein SEO Audit erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Angebot. Schreiben Sie uns einfach über das Kontaktformular

Welcher SEO Score ist gut?

Welcher SEO Score gut ist, hängt von Ihrem Tool und den Vergleichswerten ab. Gute SEO Scores berücksichtigen nicht nur SEO-Ranking-Faktoren, sondern auch Aspekte für hochwertigen Content. Tipp: Prüfen Sie Ihre Wettbewerber mit Ihrem Tool und vergleichen Sie sich mit ihren Werten. Pauschale Aussagen, z. B. zu Sichtbarkeitsindizes, sind wenig aussagekräftig.

Wie mache ich eine SEO Analyse?

Mit dem kostenlosen Website Check erhalten Sie eine SEO Analyse für bis zu 20 Unterseiten inklusive Handlungsempfehlungen. Jede dieser Empfehlungen hat für SEO Bedeutung, d. h. je mehr Sie umsetzen, desto besser wird Ihre SEO-Performance. Tipp: Führen Sie SEO Analysen regelmäßig durch!