mobile Navigation Menu
So kommen Sie zu uns - Internetagentur Sign&Sinn

Instagram und Ecommerce – ein heißes Team

Wie Onlinehändler die Foto-Sharing-Plattform für sich nutzen können.

Instagram und Ecommerce

Social Media ist für das Marketing unverzichtbar geworden.

Welche Kanäle lohnen sich für Ihr Business?

Ob Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram, Snapchat, YouTube oder WhatsApp – Kunden verlangen zwar eine Omnichannel-Präsenz, doch niemand kann alle Kanäle bespielen. Heute besprechen wir, warum es sich lohnt, den Fokus auf Instagram zu legen.

Auch Social Media Kanäle sind Trends unterlegen – heute noch das große Ding, morgen schon vergessen. So ging es myspace, StudiVZ und viellecht demnächst Google+, das am seidenen Faden hängt. Niemand weiß im Voraus genau, wie eine Plattform von den Nutzern angenommen wird und sich unter den Konkurrenten bewähren kann. Denn um eines buhlen sie alle: die kostbare Zeit und Aufmerksamkeit der Nutzer. Instagram jedoch gehört ebenso wie YouTube und Facebook zu den heißesten Trends (auch wenn letzteres momentan etwas schwächelt). Diese Social Media Kanäle haben insgesamt einen weitreichenden Einfluss und befinden sich ständig im Fokus der Nutzer.

Der Reiz von Instagram

Wenn Sie es noch nicht kennen: Instagram ist eine Plattform zum Teilen von Fotos, ähnlich wie Pinterest. Sie hat jedoch mehr persönlichen Charakter, denn es gibt keine Boards, auf denen Bilder gesammelt werden können. Man legt ein Profil an und postet dort seine Bilder. Posten funktioniert nur über ein Smartphone, andere Funktionen wie das Bearbeiten des Profils, „Liken“ von Bildern und Folgen von Mitgliedern lassen sich auch am PC erledigen. Das erleichtert die Pflege des Profils.
Was Instagram von Facebook unterscheidet: Hier müssen nicht viele Worte gemacht werden. Lassen Sie Bilder sprechen und erzeugen Sie Emotionen! Das Branding gelingt mit einer Photo-Sharing Plattform sehr gut, wenn Sie zuvor ein Konzept erarbeiten – darum soll es heute gehen.

Instagram und Ecommerce – darum funktioniert es

Bevor wir uns mit dem Aufbau eines funktionierenden Instagram Kanals beschäftigen, hier ein paar Fakten zur Motivation:

– Während viele Facebook-Nutzer von Unternehmer-Posts genervt sind, kommen die schönen Bilder bei Instagrammern gut an. Darum interagieren bei Instagram 58% mehr Nutzer mit den Posts von Marken und Firmen als bei Facebook.
– Während ein großer Teil aller Firmen schon auf Facebook vertreten ist, hat Instagram noch eine Menge Raum für attraktive Channel von Brands.
– Nur ein kleiner Teil der Fans und Follower wird mit Facebook-Posts erreicht. Bezahlte Reichweite ist zu einem Muss geworden. Anders bei Instagram: Dort werden die geteilten Bilder allen Nutzern angezeigt, die den Kanal abonniert haben.
Instagram öffnet sich zudem mehr und mehr gegenüber Unternehmen. So ist das Einbinden von Links viel einfacher geworden, und auch die „Stories“ sind ein spannendes Feature. Dabei handelt es sich um kleine Videos, die nach 24 Stunden von selbst verschwinden.

Worauf es bei Instagram ankommt

Um Instagram für Ihren Ecommerce nutzen zu können, machen Sie sich den Sinn dieser Plattform bewusst. Es geht ausschließlich um das Teilen von Bildern oder sehr kurzen Videos. Nutzer wollen inspiriert, amüsiert und informiert werden. Es funktioniert also nicht, lediglich die Produktfotos aus dem Shop aus Instagram zu teilen – die Produkte sollten auf eine außergewöhnliche Weise gezeigt werden, die einen neuen Blickwinkel erlaubt, eine emotionale Bindung provoziert oder einen Überraschungseffekt erzeugt. Erlauben Sie einen Blick hinter die Kulissen und überraschen Sie mit ungewohnten Einblicken. Menschen sind sehr visuelle Wesen – nutzen Sie diese Tatsache, um sich als Sympathieträger und Experte in Ihrem Bereich zu etablieren.

Instagram und Ecommerce: einen einheitlichen Look kreieren

Für Instagram müssen Sie sich etwas Zeit nehmen, doch der Erfolg wird Ihnen Recht geben. Um zu wissen, wie Sie sich und Ihr Unternehmen präsentieren wollen, beantworten Sie die folgenden Fragen:

  • Was macht Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einzigartig?
  • Was mögen Ihre Kunden an Ihnen?
  • Welche Werbestrategien haben in der Vergangenheit funktioniert?


Stellen Sie sich vor, dass jedes bei Instagram für Ihren Ecommerce geteilte Bild eigentlich ein Werbeplakat ist. Um ein ein solches Plakat zu kreieren, nehmen Sie sich Zeit, definieren Farben und Schriften und arbeiten mit Kontrasten und Effekten. Dasselbe tun Sie für Instagram, nur dass Sie quasi eine Serie von Werbeplakaten erstellen, die alle mit Ihnen und Ihrem Angebot in Verbindung gebracht werden können. Das heißt, Sie arbeiten durchgängig mit einem Farbschema und mit bestimmten Elementen, sodass Ihr Instagram Feed schlussendlich einen einheitlichen Look transportiert. Transportieren Sie eine Stimmung und erzeugen Sie bewusst ein Gefühl.
Es gibt zudem einige hilfreiche Apps, mit denen sich ein schöner Feed gestalten lässt.

Wovon können Ihre Bilder handeln?

  • Verfügbare Produkte.
  • Geplante Produkte oder Events.
  • Zeigen Sie Gesicht – Sie und Ihre Mitarbeiter.
  • Blick ins Büro und hinter die Kulissen.
  • Witzige Ereignisse.
  • Making Of´s


Übrigens: Instagram wird Ihre Bilder quadratisch beschneiden.

Wie werden Sie bei Instagram gefunden? #followme

Verbinden Sie Ihren Instagram Account mit Ihren anderen Social Media Kanälen und animieren Sie so Ihre Fans, Ihnen auch auf diesem Kanal zu folgen.
Instagram funktioniert über #Hashtags. Viele Nutzer geben diese Schlagwörter ein und lassen sich auf der Suche nach schönen Bildern treiben. So stoßen Sie auch auf Ihren Feed und lassen sich von Ihren Bildern inspirieren. Sieht Ihr Profil attraktiv aus und verspricht regelmäßig interessante Posts, wird Ihr Feed abonniert. Der Nutzer seht zukünftig alle Ihre Bilder in seiner Übersicht, sobald er sich einloggt.
Am sinnvollsten ist es, #hashtags zu verwenden, die einen direkten Bezug zu den eigenen Bildern haben. Also nicht nur #IhreNische oder #IhrBrand sondern auch #IhrProdukt (#Möbel,#Deko), #IhreStadt, Ihre #Themen.
Vermeiden Sie themenfremde Tags zu verwenden, nur weil sie gerade trendy sind und setzen Sie auf Relevanz.

Interagieren? Ja, aber klug

Ein oft gelesener Rat besagt, dass man viele Follower bekommt, wenn man selbst vielen Leuten folgt. Instagram Nutzer sind nicht doof, und wenn ihnen ein Unternehmen folgt, das thematisch nicht wirklich verwandt ist, ist die Zielsetzung klar: #followmeback.
Sinnvoller ist es, eine Challenge zu veranstalten und einen interessante Preis zu verlosen. Oder Sie bewegen Nutzer dazu, sich mit Ihren Produkten zu fotografieren. Sie können auch Personen auf Instagram markieren, die Sie bereits kennen und die etwas mit dem jeweiligen Post zu tun haben. Auch die Geo-Markierung kann die Aufmerksamkeit auf Ihren Feed ziehen.
Natürlich brauchen Sie etwas Geduld, doch je mehr Follower Sie im Lauf der Zeit bekommen, umso mehr kreative Möglichkeiten gibt es für eine sympathische Kommunikation. Lassen Sie Ihre Bilder sprechen und begeistern Sie die Nutzer – dann werden Sie Ihnen bereitwillig folgen.


Influencer gewinnen

Gibt es wichtige Influencer, die Ihre Zielgruppe ansprechen könnten? Wenn Sie diese für sich gewinnen könnten, nimmt Ihre Reichweite auf einen Schlag zu. Doch es ist nicht immer einfach, diese Multiplikatoren für sich zu begeistern. Eine Ansprache lohnt sich nur, wenn Ihr Produkt zu 100% zur Person passt. Standard Mails kommen nicht gut an – haben Sie eine Person im Auge, erfahren Sie mehr über sie und sprechen Sie diese persönlich an.
Viele wichtige Influencer arbeiten mit Agenturen zusammen, das erleichtert die Kontaktaufnahme.

Was Sie nicht vergessen sollten: Tracken Sie Ihren Instagram Erfolg!
Wenn Sie Fragen zur Verbindung von Instagram und Ihrem Shop haben, dann sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da!

Wie können wir SIE unterstützen?

Sie sind ein Unternehmer und...


Weitere News

Wie Sie mit spielerischen Elementen Ihre Nutzer begeistern und binden können.

Weiterlesen

Alles über Long Term Versionen, Support und den richtigen Zeitpunkt für ein TYPO3 Update.

Weiterlesen

Darf es die Professional, Professional plus oder doch die Enterprise Edition sein?

Weiterlesen

Erfahren Sie aktuelle Termine und mehr über das Camp in München.

Weiterlesen

Ist Ihr Shop sicher?

Weiterlesen
Projektanfrage
Persönliche Beratung
Unser Team freut sich auf neue Herausforderung! 089 37 94 30 62
  • Strategie
  • Beratung
  • Konzeption
  • Design
  • Realisierung
  • Wartung
bis 2000 €
1
Gestern
Sprechen Sie doch einfach mit uns - Online zu mehr Erfolg!
Ganz gleich ob Sie bereits eine strategische Zielsetzung haben oder die Projektidee noch vage ist. Sprechen Sie mit uns, vollkommen unverbindlich. Wir beraten Sie gerne telefonisch oder im persönlichen Gespräch.

Kaffee geht auf's Haus.
TYPO3 und Shopware Beratung
Biljana Huerta Barroso Telefon Mail
Icon Kontakt
* Pflichtfelder

Jetzt gratis (!) sichern

Grafik für Leadmagneten
Ja, ich will!

Rufen Sie uns an!

Einfach, schnell, unkompliziert...
Biljana Huerta Barroso ist am Start.

Schreiben Sie uns!

So kommen Sie zu uns.

Jean-Paul-Richter-Str.3, 81369 München