signundsinn

Die drei wichtigsten Gründe für gute Produkttexte

April 29, 2016 16:26

Die besondere Herausforderung: Im Netz gefunden werden

Wer ein Ladengeschäft betreibt, das sich hoffentlich in einer guten Lage befindet, wird automatisch von allen potenziellen Kunden gesehen, die durch seine Straße flanieren - die sogenannte Laufkundschaft. Wahrscheinlich schaltet er Anzeigen in regionalen Blättern und verteilt Flyer - und erreicht damit die Zielkundschaft.

Der potenzielle Kunde betritt den Laden, sieht die Ware und wird vom Verkäufer beraten. Vielleicht kauft er nicht beim ersten Besuch, aber er merkt sich, wie er im Geschäft behandelt wurde, und hat das Sortiment in seinem Gedächtnis gespeichert.

Beim nächsten Spaziergang am Laden entlang fällt ihm vielleicht eine Gelegenheit ein, für die er eines der angebotenen Produkte benötigt - oder er kommt beim nächsten Mal gezielt, um ein vorher gesehenes Produkt zu kaufen. Findet er, was er sucht und wird wieder freundlich behandelt, festigt sich das Vertrauensverhältnis - man hat einen Stammkunden gewonnen, der jedoch immer noch leicht zu einem der Mitbewerber abwandern kann. Je fester jedoch das Vertrauensverhältnis ist, umso größer ist die Chance, diesen Kunden dauerhaft zu behalten. Auch ein günstigerer Konkurrent wird ihn dann nicht abspenstig machen.

Und was hat das alles nun mit meinen Produkttexten zu tun?

Der Verkauf in einem Online-Shop läuft ganz ähnlich ab, nur dass es kaum Laufkundschaft gibt - die Wahrscheinlichkeit, zufällig gefunden zu werden, ist verschwindend gering. Man muss also gezielt Kunden generieren, und da dass Internet übervoll ist, (eigentlich drängeln sich alle Verkäufer hier auf einer Straße) muss man erst einmal gefunden werden. Das erreicht man unter anderem durch Seo- (Suchmaschinen-) Optimierung des Angebots, und hier kommt den Artikelbeschreibungen das erste Mal eine wichtige Aufgabe zu:

Seo optimierte Artikelbeschreibungen helfen, im Netz gefunden zu werden.

Jeder Nutzer verwendet Suchbegriffe (Keywords), um gezielt Seiten zu finden. Sind nun also diese Suchbegriffe und verwandte Begriffe in der richtigen Anzahl in den Produkttexten vorhanden, wird das Produkt leichter gefunden. Optimaler weise kommt das wichtigste Keyword schon im Titel vor. Die richtige Anzahl (und auch die Verteilung) des Keywords ist wichtig: Es sollte nicht zu häufig vorkommen, aber auch nicht zu selten. Das Hauptkeyword in Artikelbeschreibungen sollte mit einer Dichte von 1% - 3% vorkommen.

Natürlich muss jede Artikelbeschreibung einzigartig sein, und zwar möglichst auch dann, wenn es sich um ähnliche Artikel handelt. Eine Herausforderung, der sich längst noch nicht alle Shopbetreiber stellen.

Die Auffindbarkeit ist aber nicht die einzige Aufgabe eines Textes - er ersetzt auch das ausführliche Betrachten der Ware und den Verkäufer, der sonst im Laden berät, und er ist eine der Komponenten, um Vertrauen zu bilden:

Kundenorientierte Produkttexte sind „Verkäufer".

Die Artikelbeschreibung ersetzt nicht nur das Anschauen, Befühlen und Sich-überzeugen-lassen der Ware, sie ist auch die Stimme des Verkäufers, der Zweifel ausräumt und den letzten "Schubs" zum Kauf gibt. Darum ist es wichtig, dass die Produkttexte den Artikel genau beschreiben, natürlich ohne langweilig zu sein. Hierfür ist es wichtig, die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse genau zu kennen. In einem Laden für Harleys herrscht ja auch ein anderer Ton als in einem Fachgeschäft für Goldprodukte oder in einem Unterwäsche-Geschäft.

Die Texte in einem Shop schaffen Vertrauen.

Das gesamte Auftreten, der Service und die Kundenorientierung spiegeln sich in den Texten eines Shops. Der Kunde erfährt hier nicht nur alles über ein Angebot, man erzählt immer auch eine Geschichte. Gerade bei kleinen Unternehmen ist diese persönliche Ebene entscheidend für den Verkaufserfolg. Das bedeutet nicht, dass man seine Lebensgeschichte ausbreiten soll - aber die richtigen Informationen, wohldosiert und in einer angemessenen Sprache vermittelt, schaffen eine Beziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, die im besten Fall in das so wichtige Vertrauen mündet. Man sollte also alles versprechen, was man auch halten kann, und es dann wahr machen - damit knüpft man ein Band zwischen sich und dem Kunden. Wer sich diese Aufgabe nicht zutraut, beauftragt einen Texter.

Fassen wir also noch einmal zusammen, warum Produktbeschreibungen und Shoptexte wichtig für deinen Verkaufserfolg sind:

1. Seo-Optimierte Texte sorgen dafür, dass man in der Ladenstraße Internet gefunden wird.
2. Die Artikelbeschreibungen sind die Stimme des Verkäufers.
3. Shoptexte schaffen Vertrauen.

Ihr Ansprechpartner
Muharem
Muharem Hasic
m.hasic@signundsinn.de